Kartoffel-Tornados mit Chili-Cheese-Sauce

Diese herzhafte Zubereitung einer Kartoffel stand schon länger auf dem Plan. Beim Dip kann man nach Herzenslust variieren.



Das Rezept Tornado Potatoes hatte ich über https://www.pinterest.de gefunden. Die Spirale hinzubekommen, erfordert ein wenig Übung – aber das ist ja auch ein guter Grund, das Ganze nochmal zuzubereiten.

Zutaten für zwei Portionen

  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • ¼ Tasse Butter (60 g), geschmolzen
  • 1 Tasse geriebener Parmesankäse (100 g), plus mehr zum Servieren
  • ½ Teelöffel schwarzer Pfeffer
  • 1 Esslöffel Knoblauchpulver
  • 1 Esslöffel Paprikapulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • Gehackte frische Petersilie, zum Garnieren

Zubereitung

  • Wer will, kann den Backofen auf 160 ºC vorheizen.
  • Die Kartoffeln in der Mikrowelle für 1-1 ½ Minuten erhitzen und danach ein paar Minuten abkühlen lassen, damit sie weicher werden. (Diesen Schritt habe ich beim ersten Nachkochen übersprungen … ging trotzdem)
  • Einen Holzspieß in die Kartoffel stecken und nun mit einem Messer die Kartoffeln in Spiralen verwandeln. Das klappt nicht immer gleich beim ersten Mal und auch später nicht immer gleich gut. Einfach dafür ein wenig Zeit nehmen, damit eine dünne, gleichmäßige Spirale über die ganze Kartoffel entsteht.
  • Die Kartoffel sanft über die Länge des Spießes auffächern, so dass gleichmäßige Lücken zwischen den Scheiben entstehen. Nun mit der geschmolzenen Butter bestreichen.
  • Die übrigen Zutaten (Parmesan, Pfeffer, Knoblauchpulver, Paprika und Salz) vermengen und über die Kartoffel streuen, bis diese vollständig bedeckt ist.
  • Die Kartoffeln vorsichtig auf ein Backblech legen und, wenn möglich, die Spieße an den Seiten des Blechs aufliegen lassen, damit die Kartoffeln hängen.
  • 25-30 Minuten backen, oder bis sie schön gebräunt sind. Mit zusätzlichem Parmesan und Petersilie garnieren. Vor dem Servieren 5 Minuten abkühlen lassen.

Die Kartoffeln mit der Chili-Cheese-Sauce waren eine leckere, vegetarische Mahlzeit.