Ralf Hohoff

Spareribs mit Ketjap Manis

Vor einiger Zeit habe ich mich mit einem sehr guten alten Kollegen getroffen und wir stellten fest, dass wir beide sehr leidenschaftlich Kochen, Grillen etc. Dabei gab mir den Tipp, meine Spareribs mal mit Ketjap Manis zuzubereiten. Die Idee habe ich dann mal direkt umgesetzt 😉

Ketjap Manis war mir bis dahin noch nie großartig aufgefallen. Es ist eine süße Sojasauce mit dem Ursprung in Indonesien. Der Rest der Zutaten waren „alte“ Bekannte. Für etwas über 3 kg Spareribs habe ich folgende Mengen benutzt:

  • 0,5 l Ketjap Manis
  • 7 EL Zucker
  • 1 TL Sambal Olek
  • 3-4 EL Öl
  • 1 Dose Tomatenmark (~300 ml)
  • daumengroßes Stück Ingwer
  • 2-3 Knoblauchzehen

Ich habe Ingwer und Knoblauch klein geschnitten und im Öl angeschwitzt. Danach kam der Rest dazu und ich habe es leicht köcheln lassen. Im Anschluss wurden die Spareribs damit von beiden Seiten bestrichen. Nach drei Stunden im Dutch Oven war es dann so weit, die butterzarten Ribs konnten verzehrt werden!

Geschmacklich ist das bei uns vieren sehr gut angekommen, der Ketjap Manis kommt sicherlich nochmal zum Einsatz ?

Im Nachhinein hätte wohl auch die halbe Menge an Marinade gereicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.